Förderverein Obermettingen Mitgliederversammlung

Am Sonntag, den 21. Februar fand die Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung der Dorfentwicklung in Obermettingen e.V. (Förderverein) statt. Die mit 23 anwesenden Mitgliedern gut besuchte Veranstaltung startete pünktlich um 18:00 Uhr.

Eva Kohler, 1. Vorsitzende, begrüßte die Mitglieder, darunter auch den Ortsvorsteher, Norbert Ebi. Danach teilte sie mit, dass die Anzahl der Mitglieder bei einem Austritt und drei Eintritten, im vergangenen Jahr auf 46 angestiegen war und sich das Vorstandsteam neun mal zu Besprechungen getroffen hatte.

Danach dankte sie Herrn Dr. Preiser, der zum Jahresende aus dem Verein ausgeschieden war, und der bereits an der Bürgerversammlung für seinen unermüdlichen Einsatz für den Schmökertreff in Obermettingen geehrt worden war. Die 2002 gegründete Bücherei beinhaltete auch ein Internet Cafe, was zu Zeiten, als noch nicht jeder Haushalt über einen Internetanschluss verfügte, seiner Zeit sehr voraus war. Der Förderverein sieht das Weiterbestehen der Bücherei als eine seiner wichtigsten Aufgaben. Frau Kohler dankte in diesem Zusammenhang Frau Monika Schneider, dafür, dass sie sich bereit erklärt hatte, die Bücherei weiterzuführen. Frau Schneider gab einen kurzen Überblick und appellierte an die Mitglieder, für die Obermettinger Bücherei zu werben, und auch dafür, dem Büchereiteam (zur Zeit bestehend aus Frau Schneider, dem Ehepaar Schindler, Frau Diane Leisinger, Frau Claudia Malzacher, Frau Helga Müller und ab dem Frühjahr auch Frau Tanja Göldner) beizutreten. Des Weiteren regte sie an, eine Neugestaltung der Bücherei in Angriff zu nehmen, um diese zielgruppengerechter einzurichten und dadurch ansprechender zu machen. Sie begrüsste ebenfalls, dass sich in den vorhergegangenen drei Monaten ein Aufwärtstrend beim Bücherverleih abzeichnete. Vor allem Kindergartenkinder und Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse suchen die Bücherei regelmässig auf.

Frau Kohler übergab daraufhin das Wort an Schriftführer Roland Gantert. Dieser berichtete kurz über die einzelnen Veranstaltungen, die der Verein im Verlauf des Jahres 2015 durchgeführt hatte.
Nach der Wahl im letzten Jahr, hatte das neue Vorstandsteam beschlossen, den Fokus auf Veranstaltungen und Aktivitäten zu setzen, die sich in erster Linie um die Dorfgemeinschaft bemühten. Hier konzentrierte man sich insbesondere auf Aktivitäten für Senioren, wobei jedoch immer alle anderen Mitbürger ebenfalls herzlich willkommen waren.

Los ging es am 11. April mit einer Frühjahrswanderung für Senioren. Am 6. Juli traf man sich zum Kegeln im Hirschen in Untermettingen; kurz darauf, am 12. Juli folgte ein Grillfest zu dem alle Mitglieder eingeladen waren. Bei schönstem Herbstwetter wurden am 3. Oktober die neuen, und zum Teil vom Förderverein finanzierten Ortseingangsschilder eingeweiht. Im Kreise der Sponsoren, des Bürgermeisters, der Helfer und vieler Mitbürger wurden die Schilder bei einem Sektempfang vorgestellt, anschliessend lud der Verein zu einem gemütlichen Hock am Kinderspielplatz ein. Des Weiteren organisierte der Verein eine Fahrt zu den Strohskulpturen in Höchenschwand, sowie eine Busfahrt zu den Kürbisbeleuchtungen in Rudolfing, Schweiz. Auch das Büchereiteam war aktiv. Jede Woche ist die Bücherei für zwei Stunden geöffnet und zum Frederiktag konnten ebenfalls wieder etliche junge Leser begrüssen. Mit der traditionellen Nikolausfeier am Gemeindehaus und dem gemeinsam mit dem Obermettinger Salonorchester durchgeführtem Konzert “Kaffeehausmusik im Advent” kam ein ereignisreiches Jahr zum Ende.

Schatzmeisterin Claudia Malzacher berichtete, wie sich die einzelnen Veranstaltungen auf den Kassenstand ausgewirkt hatten. Trotz Ausgaben in Höhe von EUR 4330,30 (davon EUR 2623,95 für die Ortseingangsschilder), konnte der Verein das Jahr durch Einnahmen in Höhe von EUR 4104,99 mit einem Betrag von lediglich EUR 225,31 unter dem Kassenstand des Vorjahres abschliessen. Nach dem Bericht der Kassenprüfer (Frau Stefanie Blattert und Herr Peter Güntert), die dem Verein eine gut geführte Kasse bestätigten, bat Ortsvorsteher Ebi die anwesenden Mitglieder um Entlastung der Vorstandschaft. Diese wurde einstimmig gewährt. Der Ortsvorsteher dankte dem Vorstandsteam für die gute Arbeit und quittierte die Leistung des Vereins mit folgenden Worten: “Wer trotz solch grosser Ausgaben ein nur so geringes Defizit erwirtschaftet, hat alles richtig gemacht!”

Danach gab 2. Vorsitzende Dorothea Gosling eine Vorschau auf die für 2016 geplanten Aktivitäten und stellte zugleich die im letzten Jahr angeregte, und nun verwirklichte Website Obermettingens vor. Hier bedankte sie sich im Namen des Vereins bei der Gemeinde Ühlingen-Birkendorf, insbesondere bei Herrn Ralf Zaremba, für den zur Verfügung gestellten Beamer und bei Bürgermeister Tobias Gantert dafür, dass die Gemeinde die Domain www.obermettingen.de ebenfalls auf die neue Website umleiten wird. Ziel ist es, die gesamten Aktivitäten der Vereine und Organisationen Obermettingens darzustellen, gegebenenfalls auf deren eigene Internetseiten zu verweisen, und dabei gleichzeitig Touristen oder mögliche Neubürger auf Obermettingen aufmerksam zu machen. Im Laufe des Jahres wird daher die Internetpräsenz weiter ausgebaut.

Für 2016 stehen bereits einige Programmpunkte fest:
9. März: Leserunde für Grundschüler
2. April: Frühjahrswanderung nach Bettmariagen
21. April: Betriebsbesichtigung des Südkurier
17. Juli: Grillfest für Mitglieder
10. September: Besichtigung der Mühlenbauwerkstatt Willi Ebner, Dogen
3. Oktober: Dorfhock am Spielplatz
10. Dezember: Nikolausfeier am Gemeindehaus

Ein Event wurden den Mitgliedern zur Abstimmung vorgeschlagen: Um auch die jüngeren Mitbürger Obermettingens einzubeziehen, schlug das Vorstandsteam vor, im November eine Tanzveranstaltung auszurichten. Diese könnte z.B. gemeinsam mit den Jugendlichen des Bauwagen ausgerichtet werden. Die Mitglieder befürworteten diese Idee. Das Vorstandsteam wird nun mit den Jugendlichen Kontakt aufnehmen und ggf. einen Termin festlegen.

Unter dem Tagesordnungspunkt “Verschiedenes, Wünsche, Anträge” wurde vorgeschlagen, das Thema einer Wassertretstelle anzugehen. Das Vorstandsteam nahm dies in die Jahresplanung auf, ebenso, wie die von Frau Schneider angeregten Veränderungen in der Bücherei.

Zu guter Letzt dankte Frau Kohler ihren Vorstandskollegen für die gute Teamarbeit, dem Bürgermeister für den jährlichen Zuschuss der Gemeinde zur Bücherei, sowie den vielen Helferinnen und Helfern, die erst durch ihre Arbeitseinsätze, Kuchenspenden, Büchereidienste und vieles mehr, ein so aktives und erfolgreiches Jahr ermöglicht hatten.

Die Badische Zeitung und Südkurier berichteten:

Bücherei zielgruppengerecht einrichten

25. Februar 2016 Verein zur Förderung der Dorfentwicklung in Obermettingen mit abgelaufenem Jahr zufrieden. ÜHLINGEN-OBERMETTINGEN (wd). Eva Kohler, Chefin des Vereins zur Förderung der Dorfentwicklung in Obermettingen e. V. (Förderverein) ist zufrieden: Zur Jahresversammlung kamen 23 der im letzten Jahr auf 46 angestiegenen Mitglieder.

 

Link zum Artikel im Südkurier

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.